Der Wambold´sche Hof

 

Nachdem das Adelsgeschlecht derer von Partenheim, dem 2/3 der Besitzungen in Partenheim gehörte, 1622 erloschen war, trat an deren Stelle die Familie von der Leyen. Auch dieser Stamm erlosch 1732, so daß Freiherr Wambold von und zu Umstadt, das erbliche Mannlehen in Partenheim antrat. Dieses Lehen wiederum wurde vom Trierer Kurfürsten - der Eigentümer des gesamten Dorfes mit Ausnahme des Schlosses war -, dem Freiherrn Wambold von und zu Umstadt übertragen.

hal wallbrunn4wambold

Begünstigt durch verwandtschaftliche Beziehungen zur Adelsfamilie Wallbrunn kaufte dann Philipp Franz Carl Freiherr Wambold von und zu Umstadt drei große Bauernhöfe in der Mitte des Dorfes. Er ließ die Gebäude niederreißen und baute einen großen Hof mit Stallungen - den "Wambold'schen Hof".

Nach der französischen Revolution diente dieses stattliche Gebäude bis 1963 als Schulhaus und ist heute Pfarrhaus der evangelischen Kirchengemeinde Partenheim.

   

Nächste Termine  

   

Info Ticker  

Rathaus wieder geöffnet während der regulären Sprechstunden

Ab dem 07.10.2021 stehe ich Ihnen im Rathaus wieder zu den gewohnten Sprechstunden am Montag und Donnerstag von 18 - 19 Uhr zur Verfügung.

Bitte beachten Sie bei Ihren Besuchen im Rathaus die Auflagen der aktuellen Corona-Verordnung und die damit verbundenen Hygienevorschriften. Hierzu gehört auch das Tragen einer FFP2-Maske oder einer so genannten OP-Maske.

Ich freue mich auf die gemeinsamen persönlichen Gespräche im Rathaus. Bleiben Sie gesund.

Ihr
Marcus Lüppens, Ortsbürgermeister

   
© Ortsgemeinde Partenheim 2021